FREIE UNIVERSITÄT BERLIN
INSTITUT FÜR THEATERWISSENSCHAFT

 

 

Standort:               Grunewaldstraße 35, 12165 Berlin (Steglitz)
Homepage:   www.fu-berlin.de/theaterwissenschaft/

 

 

1. Theaterhistorische Sammlungen:

 

Leitung:                  Dr. Peter Jammerthal
Telefon:  030 838 59 419
Telefax:  030 838 459419
Homepage:    www.fu-berlin.de/theaterwissenschaft/sammlungen/index.html
Mail:peter.jammerthal(at)fu-berlin.de

 

 

2. Medienlabor

 

Leitung:                Dr. Erhard Ertel
Kontakt:Peter Bleckwehl
Mail:peter.bleckwehl(at)fu-berlin.de
Homepage:    www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we07/institut/medienlabor/index.html

 

 

 

Das Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität bietet gegenwärtig 4 Studiengänge an:


-    Theaterwissenschaft (BA und MA)
-    Tanzwissenschaft (MA)
-    Filmwissenschaft (BA und MA)
-    Musikwissenschaft


Aus der Perspektive der Berliner Theaterarchive sind die Theater- und Tanzwissenschaft von besonderem Interesse.
Gegenstand der theater/tanz-wissenschaftlichen Forschung und Lehre sind Geschichte, Ästhetik und Theorie des Theaters in allen seinen historischen und gegenwärtigen Erscheinungsformen als auch die medialen und nichtmedialen Formen gesellschaftlicher Theatralität in ihren vielfältigen Entstehungs- und Wirkungsbedingungen. Da die Vielfalt dieser Formen eng mit der Daseinsweise verschiedener Künste (z.B. Literatur, Malerei, Tanz, Musik), anderer Medien und unterschiedlicher kultureller Systeme verknüpft ist, lässt sich der Gegenstand der Theaterwissenschaft nur interdisziplinär erfassen und bearbeiten. Das Studium ist vorwiegend theoretisch und historisch-kritisch ausgerichtet
Das Institut ist dabei in ein umfassendes internationales und interdisziplinäres Forschungsumfeld eingebunden und pflegt umfangreiche Kontakte zu anderen fachverbundenen wissenschaftlichen und praktischen Einrichtungen.
Für eine Vielfalt theaterwissenschaftlicher und theaterhistorischer Interessen stehen am Institut fachspezifische Archive mit umfangreichen Beständen zur Verfügung. Diese sind:

1. Die Theaterhistorischen Sammlungen mit umfangreichen Archivbeständen insbesondere zur Berliner Theatergeschichte des 18. bis 21. Jahrhunderts. Diese Bestände sind grundsätzlich öffentlich zugänglich und werden unentgeltlich in der Institutsbibliothek zur Einsichtnahme vorgelegt. Mit der Theaterhistorischen Sammlung Walter Unruh, Dauerleihgabe des Landes Berlin, betreut das Institut eine der größten ehemaligen Privatsammlungen dieser Art. Darüber hinaus finden sich im Institutsarchiv weitere bedeutende Künstlernachlässe, sowie umfangreiche Foto-, Theaterzettel- und Presseausschnittsammlungen. Programmhefte aktueller Produktionen werden fortlaufend gesammelt.
 
2. Das Medienlabor mit seinem Medienarchiv. Die umfangreiche audiovisuelle Sammlung zur Theater-, Tanz-, Film- und Kulturgeschichte steht ausschließlich für den internen Gebrauch im Rahmen von Forschung und Lehre in den Seminarräumen bzw. an den Sichtungsplätzen des Medienlabors zur Verfügung.

 

 

 

 


Fotos:
Institutsgebäude in der Grunewaldstraße, Foto: P. Bleckwehl; Kostümentwürfe der Firma Hugo Baruch für das Metropol-Theater Berlin (1912), Nachlass Julius Freund; AV-Studio, Foto: E. Ertel; Regiebuch von Max Reinhardt zu Büchner: Dantons Tod (Deutsches Theater, 1916); AV-Studio, Foto: E. Ertel